logo

Herzlich willkommen auf dicHundmichverstehen!

MIT HUNDEN REDEN: Mensch-Hund-Kommunikation ohne Bestechung, ohne Bestrafung

Schön, dass Sie uns gefunden haben!

Verstehen Sie ganz einfach die folgenden Seiten mit unseren Angeboten und den vielen Geschichten als Einladung, sich über uns und unsere Philosophie zu informieren. Wenn wir Ihr Interesse wecken können, dann freuen wir uns über Ihre Kontaktaufnahme und darauf,  Sie und Ihren Hund oder Ihre Hunde vielleicht bald persönlich kennenzulernen.

Ein Hund ist nicht ein Hund… – jeder Vierbeiner ist ein völlig einzigartiges Individuum, das als eigenständige Persönlichkeit wahrgenommen, respektiert und beantwortet werden will; und jedes Recht dazu hat!

Hunde sind hochkomplexe Wesen mit sehr individuellen Talenten, Persönlichkeitsmerkmalen, Stärken und Bedürfnissen. Ihnen – wie allen sozialen Lebewesen – gemeinsam ist das Streben nach einer klaren Struktur in der Gemeinschaft, in die sie ihre Fähigkeiten einbringen und sich auf die Fähigkeiten der anderen Mitglieder verlassen können. Jede Hundepersönlichkeit ist geprägt durch das, was sie an Anlagen mit auf die Welt bringt, die Rasse, die Lebensgeschichte, das Geschlecht.

Ziel unserer Arbeit (mein 8-jähriger Schäferhund Alex hilft mir von Zeit zu Zeit) ist es, den Menschen ein tieferes Verständnis für den oder die Vierbeiner an ihrer Seite zu vermitteln, die hündischen Signale und Aussagen sicher lesen zu lernen sowie klar und angemessen mit ihnen zu kommunizieren. Und ihnen einen Weg aufzuzeigen, ihre(n) Vierbeiner ihrer Natur gemäß zu führen.

Dafür entwickeln wir gemeinsam mit Ihnen Ihren Weg, wie auf der Basis von gegenseitigem Respekt, Vertrauen und Wertschätzung der je individuellen Kompetenzen und Persönlichkeiten zwischen Mensch und Hund(en) kooperative Partnerschaft entstehen oder vertieft werden kann. Daher arbeiten wir selbstverständlich nicht mit einer „Methode“, sondern holen Mensch und Hund dort ab, wo sie gerade stehen – mit all den Fragen und Wünschen, die speziell in Ihrer Beziehung bestehen.

Auch wenn wir immer mal wieder auch traurige Fälle von Traumata oder anderen Störungen kennenlernen, erleben wir es sehr oft, dass die meisten „Verhaltensauffälligkeiten“ von Hunden lediglich das Resultat von Missverständnissen sind. Die es aufzuklären und aufzulösen gilt. Dabei helfe ich Ihnen gerne.

Wir sind keine Hundeschule – bei uns gibt es weder „Befehl und Gehorsam“, keine Kunststückchen, die wir Hunden oder Menschen beibringen, auch keine Bestechung und vor allem keinerlei Gewalt. Uns geht es ausschließlich um Ihre Beziehung zu Ihrem Hund  und Ihrem Hund zu Ihnen. Dabei lehnen wir alle „Hilfsmittel“ grundsätzlich ab – ausgenommen Halsband, Leine und Geschirr. Hier finden Sie mehr zu meiner Arbeitsphilosophie.

Am meisten gelernt habe ich dafür von meinen eigenen und den vielen Kundenhunden der vergangenen Jahre, durch meine etwa 35-jährige Arbeit mit Menschen und natürlich von anderen Trainern (hier mehr über meinen Werdegang). Dabei möchte ich an dieser Stelle insbesondere 2 Menschen nennen, denen ich viel verdanke, weil ich mit und von ihnen je etwa 3 Jahre lernen durfte bislang: da ist zunächst Maja Nowak, bekannt als „Die Hundeflüsterin“, sowie Barbara Ertel, die mir mit ihrem Ansatz über die  angeborenen Rudelstellungen der Hunde ganz neue Perspektiven eröffnet hat. (Meine Position zu diesemThema finden Sie hier. ) Wichtig war für mich auch Cesar Milan, den ich jedoch noch nicht persönlich kennenlernen konnte.
Mit dem Lernen aufhören werde ich ganz sicher nie!
Wenn Sie das Gefühl haben, dass ich oder wir Ihnen behilflich sein können, dann rufen Sie jederzeit gerne an (02257/950617 oder mobil unter 0172/2098004) oder senden eine schriftliche Nachricht über das untenstehende Kontaktformular. Wir beantworten all Ihre Nachrichten so schnell wie möglich. Und freuen uns auf Sie und Ihren oder Ihre Vierbeiner!

Neues

Die Geschichte in Arbeit erzählt von der Entwicklung der Beziehung zwischen Jule (Vordere Wächterin) und meinem Alex (Zentraler Leithund) und wird wohl Ende des Jahres fertig sein…

Die neueste Geschichte über Hunde in Kooperation jetzt hier! Wir haben ganz offensichtlich eine neue Dame für den Herrn Alex gefunden: wohl eine ihn nach vorne sichernde Vordere Wächterin (V3). Wir haben sie mittlerweile schon sehr oft getroffen. In der neuesten Geschichte erzähle ich über unsere erste Begegnung: Jule, die Rätselhafte…

Und dann natürlich immer noch dabei:

Alex und die “Grande Dame” Chippie aus Frankreich…


Das Seminarprogramm für 2017 wird Ende des Jahres veröffentlicht.

Vielleicht kennt Ihr ihn, den wohl berührendsten Film über die vierbeinigen Wesen an unserer Seite, der mir bekannt ist und der mehr als Worte deutlich macht, um was es mir in meiner Arbeit geht:

“The Promise”

 

 

 

 


 


Mein Angebot



mehr Kundenstimmen

"Ich bin maßlos begeistert, wie toll sich das Gelernte in der Praxis bewährt." Brigitte Wester

Kontakt

Kontaktieren Sie mich!

Ich freue mich, von Ihnen zu hören.

nach oben

Hunde in Kooperation – Folge 6: Jule, die Rätselhafte – unsere erste Begegnung…

Es muss in den letzten Sommerferien gewesen sein, als wir Jule zum ersten Mal treffen. Sie ist zu diesem Zeitpunkt gerade 2 Jahre jung, kommt aus dem Tierschutz aus Spanien...
weiterlesen